Mitte Februar spielten die D-Junioren der SG Hörden-Loffenau in der Endrunde der Futsal-Bezirksmeisterschaften in Ottersweier. Nach den tollen Turniersiegen in der Vor- und der Zwischenrunde zeigte unsere Truppe großen Einsatz und belegte am Ende den respektablen 6. Platz unter 33 Teams.

Selten waren unsere D-Junioren so vom Pech verfolgt, wie in dieser Endrunde. Drei krankheitsbedingten Ausfällen folgte eine schwere Verletzung im ersten Spiel und eine weitere Verletzung im zweiten Spiel. Letztlich konnte das Turnier nach zwei weiteren Verletzungen gerade noch mit fünf Spielern beendet werden.

Der Fußballgott meinte es zwar wahrlich nicht gut mit uns. Doch alle Kids, die am Samstag dabei waren, hielten sich an das Motto „Aufgeben gibt´s nicht“. Sie spielten frech auch gegen die Favoriten mit. Das 1:2 gegen den neuen Bezirksmeister SG Sasbach und das 0:1 gegen den Vizemeister SV Sinzheim sowie das 0:0 gegen den SV Mörsch konnten sich sehen lassen. Der lange Tag klang dann in einem Fast-Food-Restaurant aus – dass die SG auch dort vom Pech verfolgt blieb, ist aber eine ganz andere Geschichte. Allen Kranken und Verletzen wünschen wir eine rasche Genesung.